Seelbachstr. 12, 65326 Aarbergen-Panrod
+49 6120 9189391
feuerwehr@panrod.de

Weihnachtszeit – Sicherheitstipps zur Advents- und Weihnachtszeit!

Freiwillige Feuerwehr Panrod

Tipps für ein sicheres und frohes Fest

Jedes Jahr sterben allein in Deutschland Hunderte Menschen an Wohnungsbränden. Rauchmelder retten Leben, weil sie Bewohner rechtzeitig vor der Gefahr durch Feuer und den toxischen Brandrauch warnen. Gerade in der Advents- und Weihnachtszeit brechen häufig Feuer aus. Brandursachen sind meistens in Flammen aufgegangene Adventskränze oder Weihnachtsbäume. Schnell können echte Kerzen am Weihnachtsbaum, eine defekte Lichterkette oder unbeaufsichtigte Adventskränze Zimmerbrände auslösen – mit verheerenden Folgen.

Damit die schönste Zeit des Jahres nicht zum Albtraum wird, hat die Feuerwehr Sicherheitstipps zur Advents- und Weihnachtszeit parat:

Nr.1)
Lassen Sie brennende Kerzen, sowie andere offene Flammen niemals unbeaufsichtigt.

Nr.2)
Stellen Sie Adventskränze und -gestecke immer in ausreichendem Abstand zu brennbaren Gegenständen und setzen Sie diese auf eine feuerbeständige, nicht entzündbare Unterlage.

Nr.3)
Besprühen Sie Adventskränze und -gestecke mehrmals mit Wasser, zum Beispiel mit einer Blumenspritze. Dadurch bleibt der Adventskranz länger frisch und ist nicht so schnell entflammbar.

Nr.4)
Stellen Sie den Weihnachtsbaum so auf, dass dieser fest steht und gegen Umkippen gesichert ist. Versorgen Sie den Tannenbaum regelmäßig mit ausreichend Wasser, um ein schnelles Austrocknen zu verzögern.

Nr.5)
Die Feuerwehr empfiehlt die Verwendung von elektrischer Weihnachtsbeleuchtung mit VDE- Zeichen anstelle von echten Wachskerzen.

Nr.6)
Für alle, die nicht auf echte Wachskerzen am Tannenbaum verzichten wollen: Achten Sie darauf, dass die Kerzen sicher befestigt sind und genügenden Abstand zu Zweigen, Weihnachtsbaum-Deko u.ä. aufweisen.

Nr.7)
Installieren Sie Rauchmelder, falls noch nicht geschehen, auch im Wohnzimmer! Rauchmelder retten Leben und warnen Sie und Ihre Familie rechtzeitig vor der Brandgefahr – und zwar an 365 Tagen im Jahr und an allen Feiertagen.

Nr.8)
Achtung beim Kerzen auspusten: Glühende Dochtteilchen können auch noch nach Stunden einen Adventskranz oder Tannenbaum in Flammen aufgehen lassen.

Wenn Sie diese einfachen Regeln beachten, dürfte Ihren besinnlichen Advents- und Weihnachtsfeiertagen nichts mehr im Wege stehen.

Auch bei der Zubereitung eines Festessens kann einmal etwas schief gehen

Bedenken Sie, dass brennendes Fett in der  Pfanne oder der Friteuse nie mit Wasser gelöscht werden darf. Legen Sie im Falle eines Fettbrandes den Deckel auf den Topf oder auf die Pfanne, und nehmen Sie das Behältnis von der Herdplatte. Ein fest sitzender Deckel erstickt das Feuer, die Flamme erlischt. Scheuen Sich sich nie, bei Bedarf die Feuerwehr zu rufen! Unter der Notruf-Nummer 112 ist die Feuerwehr rund um die Uhr für Sie einsatzbereit, um Schäden so gering wie möglich zu halten.