Seelbachstr. 12, 65326 Aarbergen-Panrod
+49 6120 9189391
feuerwehr@panrod.de

Spannende Wochen bei der Feuerwehr Panrod – Umstieg auf digitalen Melder / Nutzung eines Einsatzmonitor / Wiedereinstieg in den Übungsdienst

Freiwillige Feuerwehr Panrod

Spannende Wochen bei der Feuerwehr Panrod – Umstieg auf digitalen Melder / Nutzung eines Einsatzmonitor / Wiedereinstieg in den Übungsdienst

In den vergangenen Wochen hat sich einiges bei der Feuerwehr Aarbergen-Panrod getan.

Angefangen hat es mit dem Umstieg der Funkmeldeempfänger auf die digitalen Meldeempfänger. Ab sofort werden die Kameradinnen und Kameraden über den digitalen Meldeempfänger und über die neue EinsatzApp von der Leitstelle Rheingau-Taunus alarmiert. Alle Feuerwehren aus Aarbergen wurden somit im Bereich Funk von analog auf digital umgestellt.

Zudem gab es eine Änderung bei der Alarmierung über die EinsatzApp. Die Feuerwehren aus Aarbergen nutzen nun einen anderen Anbieter. Durch den Wechsel wurde ein Einsatzmonitor im Feuerwehrgerätehaus angebracht.
Sollte es nun zu einer Alarmierung kommen, so zeigt der Einsatzmonitor den genauen Einsatzort an und welche Kräfte alarmiert wurden. Zudem haben die Kameradinnen und Kameraden die Möglichkeit ein Feedback (komme, komme später, komme nicht) zu geben.
Dies wird zusätzlich auf dem Einsatzmonitor angezeigt. Für die Führungspositionen bietet der neue Einsatzmonitor die Möglichkeit bereits vor dem Ausrücken über die Personalplanung und Stärke sich gedanken zu machen.

Mit Hilfe der App und dem Einsatzmonitor können auch weitere Feature genutzt werden. Unteranderem können News geteilt werden, oder aber auch Kalendereinträge an verschiedenste Gruppe geteilt werden. Hier kann Beispielsweise auch für den Übungsdienst Rückmeldung gegeben werden, ob man zum Übungsabend kommt oder nicht.

Zudem dürfen die Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung ab sofort wieder mit dem Übungsdienst starten. Letzten Mittwoch fand bereits die erste gemeinsame Übung nach der langen Abstinenz statt. Übungsdienste dürfen nur unter Einhaltung der Hygienevorschriften durchgeführt werden, sprich Abstand zu einander oder Aufsetzen von einem Mund- und Nasenschutz. Alle vorhandene Geräte wurden auf Ihre Funktionen und Zustand geprüft. Außerdem wurden die Geräte noch zusätzlich gereinigt.